Unwetter in Oberau
Am Abend zum 04. Juni kam es im Bereich Oberau Biching, Bereich Talmühle und in der Kundler Klamm zu Vermurungen und Sperre der Kundler Klamm!!Ein schweres Gewitter mit Starkregen zog über die Kundler Klamm herein und entlud sich im Bereich Roßkopf Oberau. Zahlreiche Bäche traten über die Ufer, am schlimmsten betroffen war der Bereich Roggenboden, Bichling. Mächtige Geröllmassen lösten sich im Graben hinter den Holzalmhöfen verlegten die Brücke beim Staudinger Häusl, vermurten die Gemeindestraße und die darunterliegenden Felder erheblich. Eine oberhalb der Gemeindestraße führende Starkstromleitung wurde durch in der Mure führenden Bäume schwer in Mitleidenschaft gezogen, sodass die hintere Wildschönau (Auffach bis Oberau Kirche) einige Stunden ohne Strom ausharren mussten.Auf der Wildschönauer Landesstraße Bereich Mühltal Talmühle behinderten kleinere Muren den Verkehr. Die Kundler Klamm Straße wurde im Bereich Niederachen bis Bummelbahnwendeplatz durch Vermurungen schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Kundler Klamm wurde und bleibt für mindestens zwei Tage komplett gesperrt. Experten werden eine weitere Vorgangsweise in der Kundler Klamm beraten.Die FF Oberau wurde um 18:30 Uhr alarmiert, war bis ca. 23h beschäftigt das Wasser wieder geordnet abzuleiten, einige Keller von Wasser zu befreien und die Landes-, und Gemeindestraßen zu säubern. Insgesamt waren ca. 60 Mann der FF Oberau, 6 Bagger, 5 Traktoren, ein Radlader ein LKW im Einsatz um die verlegten Straßen zu öffnen. In den nächsten Tagen wird weiteres schweres Gerät benötigt um die Vermurungen zu beseitigen.>>Foto im Album>>
zurück